hinten: Inga Wachenfeld, Nils Griese, Mauritz Lucht, Finja Griese Mitte: Jan Luca Bohrer, Luca-Leon Kraus, Nelly Prien, Marie Becher, Sophia Blankenberg, Maurice Böttger kniend: Karlotta Baierl, Anna Glau, Antonia Hartmann, Melina Passolt, Kathrina Seeger, Finja Baensch vorne: Maja Gröteke, Lisa-Marie Koch und Greta Florin

hinten: Inga Wachenfeld, Nils Griese, Mauritz Lucht, Finja Griese
Mitte: Jan Luca Bohrer, Luca-Leon Kraus, Nelly Prien, Marie Becher, Sophia Blankenberg, Maurice Böttger
kniend: Karlotta Baierl, Anna Glau, Antonia Hartmann, Melina Passolt, Kathrina Seeger, Finja Baensch
vorne: Maja Gröteke, Lisa-Marie Koch und Greta Florin

Am 2. Juli war es wieder einmal soweit: die SSG Fuldatal richtete bei gemischtem Wetter den eigenen Schwimmwettkampf im Waldschwimmbad Fuldatal-Ihringshausen aus. Im Verlauf des Nachmittags wechselten sich Sonne und Regenschauer bei recht warmen Temperaturen ab, was dem Verlauf des Wettkampfes jedoch nicht schadete.

Viele Helfer waren am Morgen bereits im Einsatz, um alles für den Wettkampftag vorzubereiten: Pavillons wurden aufgebaut, Wettkampfleinen eingezogen, Startblocknummerierungen angebracht, Siegertreppchen bereitgestellt, Protokollraum hergerichtet, Meldeergebnis ausgehängt ….. und vor allem wurde das Kuchenbuffet hergerichtet, um in der Pause die Kampfrichter zu verpflegen.

Alles war um 12 Uhr bereit und es konnte mit dem Einschwimmen losgehen. Nach den wenigen Meldungen, die wir im Vorjahr erhalten hatten, hatten wir uns im Vorfeld überlegt, was wir bei unserem Wettkampfkonzept verändern können. So haben wir aus der bisherigen vorgegebenen 3er-Wertung eine 4er-Wertung aus frei zu wählenden Strecken gemacht. Weiterhin haben wir alle 50m, 100m und 200m-Strecken (außer Schmetterling) angeboten. Außerdem haben wir neue Staffeln angeboten: 8 x 50m Lagen-Kombination bzw. 6 x 50m für die jüngeren ohne Schmetterling. Hierbei musste der erste Schwimmer die Schwimmstrecke in ganzer Lage absolvieren und der nächste Schwimmer in der gleichen Lage nur mit Beinbewegung zurückschwimmen. Unsere altbewährte Generationenstaffel / Vereinsstaffel haben wir beibehalten. Unsere Änderungen sind anscheinend gut angekommen; zumindest hatten wir wieder höhere Meldezahlen als im Vorjahr.

Für die SSG Fuldatal war es der letzte Wettkampf vor der Sommerpause. 19 Kinder der SSG Fuldatal waren am Start. Sie waren zu 97 Einzelstarts und 4 Staffeln gemeldet. Leider war Hannah Linke am Wettkampftag krank, so dass die älteren Schwimmerinnen und Schwimmer ihre beiden Staffeln nicht schwimmen konnten, da wir keinen Ersatzschwimmer hatten. Insgesamt konnten bei 25 Starts neue Bestzeiten erzielt werden.

6 x 50m Lagenkombination Plätze 1 und 3

6 x 50m Lagenkombination Plätze 1 und 3

In der 6 x 50m Lagenkombinations-Staffel mixed für die jüngeren Jahrgänge hatten wir zwei Mannschaften gemeldet. Für die 1. Mannschaft starteten Kathrina Seeger, Anna Glau, Jan Luca Bohrer, Antonia Hartmann, Lisa-Marie Koch und Nelly Prien. Sie schwammen ein tolles Rennen und konnten vor der Mannschaft der SG ACT Baunatal und unserer 2. Mannschaft siegen. Für unsere 2. Mannschaft starteten Finja Baensch, Maja Gröteke, Greta Florin, Karlotta Baierl, Luca-Leon Kraus und Melina Passolt.

Die Sieger freuten sich über den gewonnenen Pokal, aber auch die Kinder der 2. Mannschaft erhielten Medaillen.

Höhepunkt der Staffel-Wettbewerbe war am Ende des Wettkampftages die Altersklassen-Staffel, bei der insgesamt 8 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 8 Altersklassen – also von „klein“ bis „groß“ – jeweils 50m Freistil schwammen. Hier schwammen dann Eltern, Trainer und Aktive gemeinsam im Team. Gemeldet hatten die Mannschaften der SSG Fuldatal, SG ACT Baunatal, SG Hessen Kassel Für unsere Mannschaft war klar, dass die Kinder einen guten Vorsprung herausschwimmen mussten, bevor unsere „Ladies“ Susanne und Isabell ran mussten, um gegen das starke Team aus Baunatal eine Chance zu haben. Alle unsere Aktiven hatten sich am Beckenrand versammelt, um unsere mannschaft lautstark anzufeuern. Für uns schwammen: Jan Luca Bohrer, Nelly Prien, Sophia Blankenberg, Mauritz Lucht, Finja Griese, Nils Griese, Susanne Löbel und Isabell Wacker. Bis zu Nils lagen wir noch gut vorne. Susanne wurde dann leider eingeholt und auch Isabell konnte nicht mehr aufholen, so dass – wie auch im Vorjahr – die Mannschaft der SG Act Baunatal siegte. Herzlichen Glückwunsch.

In der 4er-Wertung für die Jahrgänge 2005 und jünger war mindestens eine 100m-Strecke zu schwimmen. Hier gewann Jan Luca Bohrer im Jahrgang 2007 Gold, Nelly Prien gewann Silber im Jahrgang 2005 und Maja Gröteke Bronze im Jahrgang 2007.

Für die Jahrgänge 2004 und älter waren für die 4er-Wertung je eine 50m, 100m und 200m-Strecke zu schwimmen. Hier gewann Sophia Blankenberg (Jg. 03) Bronze und Inga Wachenfeld (Jg. 02), Finja Griese (Jg. 00), Mauritz Lucht (Jg. 01) und Nils Griese (Jg. 97) gewannen jeweils Silber.

Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Schwimmerinnen und Schwimmer. Vielen Dank an dieser Stelle auch an alle fleißigen Helferinnen und Helfer, die zum guten Gelingen unseres Wettkampfes durch Kuchenspende oder andere Hilfe beigetragen haben.

Mannschaft Samstag

Mannschaft Samstag

Am 25. und 26. Juni fanden die Bezirks-Jahrgangsmeisterschaften auch in diesem Jahr wieder in Rotenburg an der Fulda statt. 18 Vereine aus Nordhessen hatten gut 270 Schwimmer mit insgesamt knapp 1300 Starts gemeldet. Für die SSG Fuldatal gingen 7 Aktive zu 40 Starts ins Wasser. Leider können sich nicht alle nun

Mannschaft Sonntag

Mannschaft Sonntag

Bezirksjahrgangsmeister nennen, aber insgesamt konnten 7 neue Bestzeiten geschwommen werden und 4 Aktive konnten für einen oder mehrere Titelgewinne geehrt werden. Im Medaillenspiegel landet die SSG Fuldatal auf Platz 9 der genannten 18 Vereine.

Erfolgreichste Schwimmerin aus SSG-Sicht war die elfjährige Nelly Prien (Jg. 05), die bei 8 Starts 4 Bezirkstitel (50m Schmetterling, 100m und 200m Rücken und 200m Freistil), und 2 Vizetitel und einen dritten Platz verbuchen konnte. Somit konnte sie einen ganzen Satz Medaillen mit nach Hause nehmen und landete nur bei einem Start mit Platz 4 nicht auf dem Siegertreppchen. Auch Inga Wachenfeld (Jg. 02) konnte einen ganzen Medaillen-Satz mit nach Hause nehmen. Sie gewann in ihrem Jahrgang die 50m Freistil. Hannah Linke (Jg. 00)

Nelly Prien

Nelly Prien

Jan Luca Bohrer

Jan Luca Bohrer

konnte bei 4 Starts den Titel über 100m Schmetterling verbuchen. Als jüngster Schwimmer startete der erst neunjährige Jan Luca Bohrer (Jg. 07) für uns bei seinen ersten Bezirksmeisterschaften. Er schwamm nur am Sonntag auf 2 Strecken und konnte sich auf Anhieb in seinem Jahrgang den Bezirksmeister-Titel über 100m Brust sichern. Dazu kam der Vizetitel über 100m Freistil. Lisa-Marie Koch (Jg. 06), Milena Walter (Jg. 05) und Marie Becher (Jg. 04) hatten es mit starker Konkurrenz zu tun. Trotz neuer Bestzeiten reichte es für die drei nicht zu einer Medaille. Milena erreichte mit Platz 7 ihre beste Platzierung über 50m Rücken. Marie erreichte ihre besten Platzierungen mit fünf 5. Plätzen. Lisa-Marie erreichte als beste Platzierung einmal Platz 6.

Besonders erfreulich war noch, dass es Inga Wachenfeld als einzige Aktive der SSG Fuldatal schaffte, sich für einen Finallauf zu qualifizieren. Inga rutschte als Nachrückerin für eine andere Schwimmerin, die sich abgemeldet hatte nach in das Finale über 100m Schmetterling. Im Finale schwamm sie dann auf Platz 8 der jahrgangsübergreifenden offenen Klasse.

Inga Wachenfeld Platz 3

Inga Wachenfeld Platz 3

Herzliche Glückwünsche an alle Medaillen-Gewinner und besonders an die Titel-Gewinner.