20160902-001-gruppenbildAm 2. September 2016 fuhren wir gemeinsam mit zwei anderen nordhessischen Vereinen mit dem Bus nach Neu-Isenburg zum Swim In. Das Swim In ist das größte Landesjugendtreffen eines Sportverbandes – in unserem Fall des Hessischen Schwimmverbands. 750 Teilnehmer aus über 60 Vereinen waren angemeldet zum 3-tägigen Zeltlager im Freibad von Neu-Isenburg, das für diesen Zweck ganz für uns gesperrt war. Das Swim In sollte dieses Jahr das Motto „Wilder Westen“ haben. 18 Kinder der SSG Fuldatal mit drei Betreuern fieberten schon lange vorher diesem Wochenende entgegen. Einige waren bereits in den Vorjahren schon mal dabei, andere hatten von ehemaligen Teilnehmern gehört, wie schön es dort immer ist. Die Wetterprognosen waren sehr gut für das Wochenende.

20160902-00820160902-017Nachdem alle dann den Treffpunkt gefunden hatten, konnte es losgehen. Der geplante Abfahrtsort am Auestadion musste wegen des am Abend staffindenden Fußballspiels der Deutschen U21 Nationalmannschaft kurzfristig verlegt werden. So kamen wir spätnachmittags im Freibad an und schleppten Zelte, Stühle, Isomatten, Schlafsäcke und sonstiges Gepäck zu dem uns zugewiesenen Platz für unsere Zelte und den Pavillon. Erst nachdem alles Gepäck am Platz war, konnten wir mit dem Aufbau beginnen. Es wurde schon dämmrig und wir wollten ja noch vor der Dunkelheit fertig werden – was uns auch gut gelang. Schnell wurden noch die mitgebrachten Bratwürstchen gegrillt – zum Teil etwas schwarz J. Um 19 Uhr wurde dann das Swim In mit einer großen Pool-Party eröffnet. Mehrere Großgeräte wie das Wasser-Trampolin waren im Becken befestigt. Endlich wurden die Listen der Workshops ausgehängt, in die man sich eintragen konnte. Als Highlight in diesem Jahr erwies sich das Meerjungfrau-Schwimmen, so dass dieser begehrte Workshop schnell belegt war. Ich denke jedoch, dass jeder etwas gefunden hat worauf er Lust hatte. Danach gingen auch unsere Kinder ins Wasser, um bei noch 22 Grad und heißen DJ-Rhythmen im Scheinwerferlicht die Zeit im Wasser zu genießen. Wann hat man schon mal Gelegenheit, im Dunklen im erleuchteten Pool zu heißer Musik mit tollen Spielgeräten zu baden? Nachdem die Kinder wieder einigermaßen trocken waren, war dann so langsam Bettruhe angesagt, denn die Workshops sollten am nächsten Morgen recht früh beginnen.

20160903-09320160903-103Auch am Samstag war bereits morgens herrlicher Sonnenschein, so dass alle Workshops wie geplant nach dem Frühstück starten konnten. Die Kinder verteilten sich dann bis mittags. Unsere Kinder belegten die Workshops Handball, Fußball, Beach-Volleyball, Meerjungfrau-Schwimmen und Loom-Bänder Basteln. Am Nachmittag war eine gemeinsame Stadtrallye geplant, an der dann eine Gruppe nach einiger Überredungskunst auch teilnahm. Die Alternative war Spielen im Wasser, was natürlich bei dem herrlichen Freibad-Wetter auch seinen Reiz hatte. Wären doch die Kinder auch alle beim Freibad-Training so lang und ausdauernd im Wasser … Wer wollte, konnte sich noch beim Bullriding versuchen oder einfach etwas relaxen. Am Abend war gemeinsamer Abmarsch zur Hugenottenhalle Neu-Isenburg, in der die Abendveranstaltung stattfinden sollte. Wir wurden dort durch Tanzeinlagen von Kindern, die diese erst am Vormittag im Workshop einstudiert hatten und einer Jonglage-Wild West-Show unterhalten. Im Anschluss wurde bis Mitternacht zu heißer Musik getanzt. Ohne Probleme fanden wir zu Fuß ins Schwimmbad zurück. Dort fielen wir dann in unsere Schlafsäcke für unsere letzte Nacht.

20160903-149-stadtrallyeGegen Morgen fing es dann leider doch noch an zu regnen, so dass der Sonntag-Vormittag mit der geplanten Lager-Olympiade teilweise ins Wasser fiel. Nach dem Frühstück wurde dann in den Zelten gepackt. Wir konnten leider nicht warten, bis der Regen etwas nachlässt, um die Zelte zusammen zu packen, denn der Bus sollte frühzeitig mittags abfahren. Gegen Mittag ließ der Regen wieder etwas nach, so dass wir wenigstens unser Gepäck halbwegs trocken zum Bus bringen konnten.

Zu unserer großen Überraschung fuhr in Kassel am Abhol-Parkplatz plötzlich der Bus der Fußball Nationalmannschaft vor und die Spieler stiegen aus, um noch ein gemeinsames Training in Kassel zu absolvieren. Einige unserer Kinder waren ganz aus dem Häuschen und wollten gar nicht nach Hause, um das Training zu beobachten und ein paar Fotos zu machen.

Insgesamt hat alles recht gut geklappt. Die Kinder haben sich sehr ordentlich verhalten und es gab nur wenig auszusetzen. Einige neue Freundschaften wurden geknüpft und somit hat das Jugendtreffen abseits vom Wettkampfgeschehen seinen Zweck erfüllt. Bedanken möchte ich mich noch bei Tore Florin und Christoph Bohrer, die mich als Begleiter unterstützt haben und bei den Eltern der Kinder, die den Kindern die Fahrt ermöglicht haben. Ich bin gerne beim nächsten Swim In vom 8. bis 10. September 2017 in Griesheim wieder mit euch dabei.

20160903-14620160903-15120160903-157

 

 

 

 

 

20160903-17920160903-18220160903-187

Da das Hallenbad Immenhausen im Dezember für Instandhaltungsarbeiten geschlossen ist, ist das letzte Training in diesem Jahr am

Dienstag, 22.11.2016 (bzw. Freitag, 25.11.2016)

 

 

Für die Wettkampfschwimmer ist im Dezember sonntags im Kasseler Auebad am 04.12. und 18.12.16 Training.

Wir beginnen im neuen Jahr für alle Gruppen wieder mit dem Training am

Dienstag, 03.01.2017

Wir wünschen allen Schwimmerinnen, Schwimmern und deren Familien sowie den Übungsleiterinnen und Übungsleitern eine frohe Weihnachtszeit und alles Gute für das kommende Jahr 2017