20160604_Vellmar_Mädchen220160604_Vellmar_Jungen1Am 4. Juni richtete der SSV Vellmar nach 10jähriger Abstinenz wieder den Sprint-Treff im Hallenbad Vellmar aus. Wir fuhren mit einer großen Mannschaft nach Vellmar, was sich ja praktisch „vor unserer Haustür“ befindet. 21 Kinder und Jugendliche der SSG Fuldatal kämpften fleißig um Medaillen und Pokale.

Anzumerken ist, dass jedes unserer Kinder mindestens eine Medaille gewann. Besonders zu erwähnen sind Nelly Prien (Jg. 05) und Inga Wachenfeld (Jg. 02), die bei allen Starts siegten und Goldmedaillen gewannen. Weiter zu erwähnen sind Antonia Hartmann, Lisa-Marie Koch (beide Jg. 06), Jan Luca Bohrer, Jona Knöpfel (beide Jg. 07) und Paul Pfaffenbach (Jg. 08), die bei allen Starts neue Bestzeiten schwammen. Paul war erstmals bei einem Schwimmwettkampf dabei und machte das prima.

20160604_Vellmar_Mädchen120160604_Vellmar_Jungen2Höhepunkt des Wettkampf-Tages waren mehrere Staffeln, die wir an den Start schickten. Als erstes wurden 4 x 50m Freistil getrennt nach Mädchen und Jungen geschwommen, wobei das Gesamtalter der 4 Kinder maximal 50 Jahre betragen durfte. Bei den Mädchen schickten wir 2 Mannschaften an den Start. Die 1. Mannschaft bestand aus Nelly Prien, Sophia Blankenberg, Marie Becher und Inga Wachenfeld. Für die 2. Mannschaft schwammen Alondra Kuhaupt, Lisa-Marie Koch, Antonia Hartmann und Greta Florin. Insgesamt schwammen 5 Mannschaften um den Siegerpokal. Unsere 1. Mannschaft gewann am Ende mit deutlichem Vorsprung vor der Mannschaft aus Rotenburg. Unsere 2. Mannschaft konnte sich auf Platz 3 behaupten. Das war eine prima Leistung. Die Jungen-Mannschaft bestand aus Mauritz Lucht, Jan Luca Bohrer, Luca Leon Kraus und Maurice Böttger. Sie hatten leider keine Konkurrenz und mussten nur „gegen die Uhr“ schwimmen.

Am Nachmittag fand dann die 4 x 50m Lagen-Staffel statt. Die Jungen starteten in gleicher Besetzung und gewannen auch hier konkurrenzlos den Pokal. Bei den Mädchen hatten wir hier nur eine Mannschaft am Start. Alondra Kuhaupt ersetzte Sophia Blankenberg. Diesmal waren drei Mädchen-Mannschaften am Start und unsere Mannschaft konnte auch hier deutlich siegen vor den Mannschaften aus Rotenburg und Vellmar.

20160604_Vellmar_Pokalsieger

Weiterhin wurde eine 8 x 50m Lagen-Staffel geschwommen, die wir in folgender Besetzung schwammen: Inga Wachenfeld, Hannah Linke, Maurice Böttger, Mauritz Lucht, Marie Becher, Finja Griese, Nelly Prien und Nils Griese. Hier mussten wir nur gegen die Mannschaft aus Vellmar antreten. Wir führten das Feld bis zur drittletzten Schwimmerin deutlich an. Dann startete Nelly auf der Delfin-Teilstrecke und wurde kurz vor Ende der Strecke von einem 6 Jahre älteren Schwimmer aus Vellmar eingeholt. Der Vorsprung für die Vellmarer betrug nun etwa 3 Sekunden, die Nils gegen einen widerum jüngeren Schwimmer mit tollem Kampfgeist wieder aufholen konnte. Unter lauten Anfeuerungsrufen beider Vereine konnte Nils dann den Sieg mit gut 5 Sekunden Vorsprung nach Hause schwimmen. Zufrieden mit 5 neuen Pokalen und einer Menge Medaillen Kehrten alle nach Hause zurück.

Herzlichen Glückwunsch an alle Kinder für ihre tollen Leistungen.20160604_Vellmar_Mädchen

Am 1. Mai führte der SV Neptun Rotenburg erstmalig einen Nachwuchs- und kindgerechten Wettkampf im dortigen Hallenbad durch. Bedingt durch den Feiertag und den relativ kurzfristigen Entscheid, den Wettkampf zu besuchen, fuhren wir nur mit 3 Kindern nach Rotenburg. Nevio Nadolny (Jg. 2010) und Ella Sofie Koch (Jg. 2009) waren dabei unsere jüngsten Nachwuchsschwimmer. Lisa-Marie Koch (Jg. 2006) durfte als ältere Schwester von Ella auch starten.

Der Wettkampf war für Kinder Jahrgang 2005 und jünger ausgeschrieben, um diesen Kindern auf ausgewählten Strecken erste Erfahrungen im Wettkampf zu bieten. Es wurden jeweils 25m und 50m im Brust-, Rücken- und Kraulschwimmen angeboten – als komplette Lage oder nur als Beineschwimmen ohne Armbewegung.

Lisa-Marie ist schon etwas Wettkampf erfahrener, so dass sie je 50m Brust, Rücken und Kraul und dazu noch je 25m Brust-Beine und Kraul-Beine schwamm. Sie konnte dabei 2 Silber- und 2 Bronzemedaillen gewinnen.

Ihre jüngere Schwester Ella Sofie absolvierte jeweils 25m Kraul und Rücken und dazu je 25m Kraul- und Rücken-Beine. Über Rücken-Beine wurde sie Siegerin ihres Jahrganges und belegte in den anderen 3 Disziplinen jeweils Platz 2.

Nevio startete ebenfalls auf den gleichen Strecken wie Ella Sofie. Bis auf 25m Kraul, wo er den 2. Platz erreichte, wurde er jeweils Sieger und durfte sich über 3 Goldmedaillen freuen.

Alle drei Kinder haben das prima gemacht und freuten sich über ihre gewonnenen Medaillen. Nun warten sie gespannt auf den nächsten Wettkampf, bei dem sie schwimmen dürfen.